Tripolis

Tripolis

220-221 n. Chr.

 

Temporäre Austellungen
TAU-001 Tempel, Tore und Altäre

Inventarnummer

M 1514

Vorderseite

[ΑΥΤ Κ Μ] ΑΥΡ - ΑΝ[ΤΩΝΕΙΝΟΣ]. Drapierte Panzerbüste des Elagabalus n. r. mit Lorbeerkranz.

Rückseite

[Τ]ΡΙΠ[Ο]-ΛΕΙ-ΤΩΝ // BΛΦ. [d. h. Jahr 532 der seleukidischen Ära = 220/221 n. Chr.]. Tetrastyler Tempel des Zeus Hagios mit flammenden Altar im Mitteljoch. Links die Personifikation der Sonne mit Strahlenkranz; r. die Personifikation des Mondes mit einer schräg vor den Körper gehaltenen Fackel; im Giebelfeld eine frontale Büste.

Dargestellte/r

Elagabalus
Info

dnb viaf nomisma wikipedia

Münzstand

Stadt

Datierung

220-221 n. Chr.
Römische Kaiserzeit

Material

Bronze

Herstellung

geprägt

Gewicht

12,56 g

Durchmesser

27 mm

Stempelstg.

1 Uhr

Münzstätte

Tripoli (Tarabulus) Info Info

Region

PhönizienInfo

Land

LibanonInfo

Literatur

Vgl. J. Rouvier, Numismatique des villes de la Phénicie. Tripolis, JIAN 6, 1903, 44 Nr. 1761; BMC Phoenicia 222 f. oder 110 f. Nr. 114-115; SNG Copenhagen Bd. 37 Nr. 292; D. Baramki, The Coin Collection of the American University of Beirut Museum. Palestine and Phoenicia (1974) 216 Nr. 45; Winsemann Falghera III 750 Nr. 1824; P. Matern, Helios und Sol. Kulte und Ikonographie des griechischen und römischen Sonnengottes (2002) 299 Abb. 117 (Berliner Exemplar).

Sachbegriff

Münze

Abteilung

Antike, Griechen, Römische Kaiserzeit

Vorbesitzer

Theobald Bieder
Info

Objektnummer

ID54

Permalink

https://archaeologie.uni-muenster.de/ikmk/object?id=ID54

LIDO-XML Info